Zusammenarbeit mit den Eltern

Die Elternarbeit hat das Ziel ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Eltern aufzubauen. Mir ist es wichtig, dass die Eltern mit einem guten Gefühl ihrer täglichen Arbeit nachgehen, da sie ihr Kind gut betreut wissen.

Ich veranstalte einmal im Jahr einen Elternabend, zu dem alle Eltern und Tageskinder eingeladen werden, um sich besser kennen zu lernen und auszutauschen. Es werden Termine, besondere Anliegen und Projekte besprochen. Ich demonstriere Spielzeug, welches die Kinder zurzeit gerne benutze. Des Weiteren haben die Eltern die Möglichkeit durch die Portfolios zu blättern und Fragen zu stellen. Separat von den Elternabenden gibt es mindestens ein Entwicklungsgespräch mit den Eltern. Weitere Termine auf Wunsch sind natürlich möglich.

Der tägliche Austausch beim Abholen Ihres Kindes über das Erlebte am Tag ist für mich selbstverständlich. Gerne stehe ich Ihnen auch nach Absprache für ein längeres Gespräch zur Verfügung. Scheuen Sie sich nicht, Bedenken oder Kritik zu äußern, denn nur so können wir Konflikten und Missverständnissen aus dem Weg gehen. Bekanntlich hilft da schon ein kleines Gespräch um den Anderen besser zu verstehen.

Wichtig in der Zusammenarbeit ist Kommunikation. Durch täglichen Informationsaustauch sind die Eltern und ich auf einem Stand. Eine Pinnwand im Eingangsbereich hilft schon die wichtigsten Infos schnell und einfach wahrzunehmen. Dort befinden sich  Bastelprojekte, beliebte Rezepte, Ausflugziele, und gelesene Bücher. Bilder von ein Ausflug oder ein Fest werden hier auch hängen. Die Kinder freuen sich den Eltern zu zeigen was dort alles Neues zu finden ist.

Infos werden rechtzeitig bekannt gegeben, z.B. meine Urlaubsplanung für das kommende Jahr. Weitere Infos wie der Wochenplan, Menü usw. hängen an der Pinnwand im Flur. Auch meine Website (www.little-hobbits.com) wird regelmäßig geupdated.

Die Eltern sind auch im Laufe des Jahres eingeladen mit uns im Winter Kekse zu backen oder im Sommer ein Grillfest mitzumachen. Das stärkt das Familiengefühl für die Kinder und auch der Eltern. So können sich gegenseitig die Eltern austauschen und die Freunde kennenlernen mit denen ihre Kinder täglich spielen.

Ich als Tagesmutter unterliege selbstverständlich der Schweigepflicht. Nichts aus dem Bereich der Tagespflege wird an Dritte weitergegeben.