Tagesablauf

Der Tagesablauf wird nicht allein von mir, sondern auch von den Kindern oder anderen Einflüssen bestimmt. Diese bestimmen das Wann und Wo. Ob wir uns draußen auf dem Spielplatz austoben, eine gemütliche Runde durch den Wald drehen oder ob wir zuhause Turnen oder Basteln entscheidet oft das Wetter, sowie auch der Gemütszustand der Kinder.

Außerdem muss nicht täglich ein Angebot auf dem Programm stehen, denn die Kinder lernen am besten, wenn sie einfach spielen. So können sie eigene Erfahrungen machen und auch das spielen lernen. Denn das kann ein Kind auch nicht von Anfang an.

Bedingt dadurch, dass ich immer mehr als ein Kind betreue, muss ich die Bring- und Abholzeiten, Mittagschlaf und auch verschiedene Elternwünsche in Einklang bringen. Zeitliche Änderungen müssen immer rechtzeitig bekannt gegeben werden. Das ist sehr wichtig, denn ich habe einen strukturierten Tagesablauf mit den Kindern bei dem ich immer auf die Uhr schauen muss. Wenn ich vorher schon weiß, dass ein Tageskind früher/später gebracht oder abgeholt wird, kann ich mich danach richten. Die rechtzeitige Bekanntgabe gilt natürlich auch für Frei- und Urlaustage bei denen das Kind keine Betreuung benötigt, da ich für den Einkauf der Lebensmittel und Zubereitung der Kindergerichte, auch für Unternehmungen oder Bastel- und Fördervorhaben, planen muss.

7:30 – 9:00                    Bringen der Kinder, freies Spiel

Mit der festen Bring- und Abholzeit ist gegeben, dass alle Kinder in Ruhe ankommen dürfen und nach 8:30 kein Klingeln mehr unser Spiel unterbricht. Eltern haben Zeit die Pinnwand anzuschauen um sich über den aktuellen Tag/Woche zu informieren.

09:15 – 09:45                Gemeinsames Frühstücken

Vor jeder Mahlzeit werden die Hände gewaschen. Mit einem Tischspruch und festem Sitzplatz essen wir gemeinsam am Tisch oder bei gutem Wetter auch draußen. Beim gemeinsamen Frühstück zeigen die Kinder große Ausdauer und lernen auf einander Rücksicht zu nehmen. Eine angenehme Atmosphäre und ein schön gedeckter Tisch motivieren die Kinder das gesunde Frühstück einzunehmen.

09:45 – 10:00                Aufräumen, Hygiene

Zusammen wird der Tisch aufgeräumt. Dann ab ins Bad, Zähne putzen und Gesicht waschen. Lieder dazu werden auch gesungen damit die Kinder auch spaß dabei haben. Gewickelt wird je nach Bedarf und Kinder die schon auf Töpchen oder Toilette ausüben werden geholfen.

 10:00 – 12:00                  Freien Spiel, Ausflug, Turnraum

Spielen ist der wichtigste Teil unseres Tages. Je nach Wetter wird drinnen oder draußen getobt, entdeckt und erlebt. Durch ein gemeinsames Aufräumlied werden die Kinder aufgefordert ihr Spiel allmählich zu beenden und gemeinsam aufzuräumen.

 12:00 – 12:30                Mittagessen

Frische und gesunde Mahlzeiten werden mit viel Abwechslung zubereitet. Die Kinder können dabei helfen und eine Liebe zum Kochen entdecken. Wenn das Wetter mitmacht wird wir auch draußen gegessen.

12:30 – 13:00                Aufräumen, Hygiene, Abholzeit

Zusammen werden die Teller aufgeräumt und der Tisch gewischt. Jetzt werden auch manche Kinder gebracht und abgeholt. Ein kurzes „Tür & Angel-Gespräch“ hilft den Eltern ein Blick in den Tag zu bekommen.